Bastelstube
Kommentare 8

♡ T-Shirt-Teppich-Tutorial ♡

Lange habe ich nichts von mir hören lassen und bin nun doch wieder da :)! Und ich habe etwas Schönes im Gepäck für Euch.

Vielleicht haben die einen oder anderen von Euch schon die neuen „Altkleider-Boxen“ von I:CO bei H&M und Co. gesehen, die seit Ende Februar in 48 Ländern eingeführt wurden. Wir alle können alte Klamotten dort abgegeben und I:CO kümmert sich ums Recycling. Klingt generell ganz gut! Allerdings gibt es für das abgegebene Teil dann einen Rabatt-Gutschein über 15 Prozent auf den nächsten Einkauf – heizt natürlich zu noch mehr Konsum an …

Wer das nicht will, sich irgendwie doch nicht so ganz von seinen alten T-Shirts trennen mag und dazu noch Lust auf’s Basteln hat, für den habe ich etwas von den beiden Mädels Elsie und Emma von A Beautiful Mess.

1

Das brauchst Du:

  • ein großes Stück Leinen (z.B. ein altes Bettlaken)
  • alte T-Shirts
  • Nadel
  • Schere
  • Klebeband
  • schwarzes Garn
  • Textilkleber
  • Imprägnierspray

2

Und so geht’s:

  1. Schneide den Leinenstoff in der Größe Deines Teppichs zu.
  2. Schneide schmale Streifen aus alten Stoffen zu. Diese müssen etwa doppelt so lang sein wie die Länge des Leinenstoffs, weil sie durch das Flechten kürzer werden. Da alte T-Shirts nicht unbedingt 2 Meter lang sind, können verschiedene Streifen auch zusammengenäht oder geknotet werden.
  3. Nun wird geflochten, geflochten, geflochten, geflochten … und geflochten bis Du genügend „Zöpfe“ hast, die die gesamte Fläche des Teppichs bedecken.
  4. Jetzt werden die Enden der Flechtwerke mit Klebeband umwickelt, damit sie nicht wieder aufgehen.
  5. Klebe die fertigen Bänder nun Stück für Stück mit Textilkleber auf das Leinentuch und lass die Enden ein bisschen überstehen.
  6. Nähe mit einer großen Nadel noch einmal an der äußeren Kante des Teppichs für einen besseren Halt und einen schönen Abschluss.
  7. Schnipp-schnapp Enden ab, damit die Fransen richtig zottelig aussehen.
  8. Finish: Imprägniere das gute Stück, damit es noch lange lange hält!

3

… und der letzte Schritt: mit dem eigens hergestellten Teppich angeben und H&M zeigen wie man richtig recyclet – so nämlich!

6

8 Kommentare

  1. Sabine sagt

    tolle Idee, allerdings könnte man auch die Flechten auf eine Teppichgleitschutzmatte kleben, sieht besser aus und der Teppich rutscht nicht. Gibts supergünstig z.Bsp. beim TEDI

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.