Neuigkeiten
Schreibe einen Kommentar

Bloomon Flower-Workshop

Bloomon Flower-Workshop

Vor einigen Tagen hat mich der Blumenlieferant Bloomon zu einem seiner Flower-Workshops im Hamburger Mercedes Me Store eingeladen. Direkt nach der Arbeit rein ins Blumenparadies! Was kann es Schöneres geben? Mit etwa 20 Teilnehmern, der Floristin Bibi, unzähligen Blumenarten, einer Vase und einer Gartenschere bewaffnet ging es nach einem kleinen Blumen-1×1 auch schon ans Werk. Nachdem uns die Blumen-Expertin in das Hegen und Pflegen der Schnittblumen eingeweiht hatte, durften wir mit unserer eigenen Bouquet-Kreation starten. Bloomon liefert wöchentlich eine ganz bestimmte Auswahl an frischen Blumen direkt vom Feld. Dieses Mal gab es eine wilde Mischung aus Nelken, Lilien, Rosen, Edeldisteln und anderen tollen Arten in einem kräftigen Gelb-Grün, aufgefrischt mit ein paar Farbtupfern in Lila und Rosé. Bibi verriet uns nicht nur alle lateinischen Bezeichnungen jeder einzelnen Blume, sondern auch etwas über ihre Herkunft, ihren Duft und ihre Eigenarten. Gemerkt habe ich mir davon zugegebenermaßen allerdings nicht besonders viel. Das sind eben die Nachteile an Veranstaltungen an einem Freitagabend: die Aufnahmefähigkeit von Wissen dürfte dann in etwa so hoch ausfallen wie die Aufnahmefähigkeit von Wasser einer Schnittblume, wenn man ihr ins „Knie“ schneidet. Bitte was? Richtig gehört! Die Floristin mahnte uns, den Blumen ja nicht in die Knubbel am Stiel zu schneiden, denn dann kann sich die Blume nicht mehr genügend Wasser ziehen und lässt ruckizucki den Kopf hängen. Außerdem erfuhren wir, warum eine piekfein-saubere Vase das A und O für die Erhaltung eines schönen Straußes ist und nach welcher Technik welche Stiellängen arrangiert werden, damit am Ende ein schönes Gesamtkunstwerk entsteht. Eigentlich alles gar nicht so schwer, doch in der Praxis dann gar nicht so leicht umzusetzen. Wie das immer so ist – das Shiny-Object-Syndrom schlägt zu: Am Ende findet man sein eigenes Werk maximal halb so schön wie das aller anderen – und das obwohl bei allen Flower-Workshop-Teilnehmern die gleichen Blumen in der Vase steckten. Zumindest aber bin ich nun motiviert, an meinen floralen Fertigkeiten zu arbeiten und Blumen wie Babys zu behandeln. Dafür hat sich der Flower-Workshop schon gelohnt!

Und hier ein paar Eindrücke vom Event:

Wenn ihr nun auch Lust bekommen habt, einen Bloomon Flower Workshop zu besuchen, dann schaut doch einfach mal, ob es euch an einem der nächsten Termine in eurer Stadt passt:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.