Bastelstube
Kommentare 3

Burner-Brettchen! Das Brandmalerei DIY

Weihnachtszeit ist DIY-Zeit! Denn draußen ist es grau und nass und man hat ein paar Tage frei. Genau die richtige Gelegenheit also, um sich an ein neues DIY-Projekt heranzuwagen und mal etwas Neues auszuprobieren. Gerade in der Heimat angekommen, hat mir meine Schwester ihre neue Errungenschaft präsentiert – ein Brandmalkolben. Den gab’s im Discounter zum Ober-Schnäppchenpreis und wanderte daher ruckizucki in den Einkaufswagen. Bei Ikea habe ich mir letzte Woche drei Holzbrettchen gekauft, die aber recht öde aussahen. Zähle 1 und 1 zusammen: Ja, den Brettchen sollte mit einem tollen eingebrannten Motiv der letzte Schliff verpasst werden. Gesagt, getan!

Das brauchst Du:

  • Brandmalkolben (z.B. über Amazon)
  • Holzbrettchen (geht natürlich auch mit anderen Dingen aus Holz, Kork oder Leder)
  • Motiv(-vorlage), Stift und Papier, ggf. Kohlepapier zum Übertragen des Motivs

1

Und so geht’s:

Zuerst überlegt euch, welches Motiv ihr auf eure Brettchen bringen wollt. Ich habe mich dazu entschieden, alle drei Bretter maritim zu gestalten. Inspiration lieferte mir Pinterest. Wenn ihr das richtige Motiv gefunden habt, druckt es auf Papier in der entsprechenden Größe aus und übertragt es mit einem Kugelschreiber, Bleistift oder Fine-Liner auf das Holz. Ich hatte leider kein Kohlepapier zuhause und habe daher versucht die Motive durch das normale Druckerpapier mit einem Kugelschreiber durchzudrücken, was auch einigermaßen funktioniert hat. Wenn der Durchdruck zu wenig sichtbar ist, einfach nochmal nachzeichnen.

99

Im nächsten Schritt geht es schon ans Brennen! Sucht euch einen passenden Aufsatz aus und schraubt ihn auf den Brandmalkolben, der nun etwa 5 Minuten aufheizen muss (Vorsicht! Das Ding wird tatsächlich über 500°C heiß!), bis ihr ihn verwenden könnt. Bevor ihr direkt auf das Brettchen einbrennt, testet erst einmal auf einem Übungsstück und macht euch mit dem Gerät vertraut. Es dauert tatsächlich ein bisschen bis man den Dreh raus hat und die richtige Technik und den optimalen Druck beherrscht.

7

8

Dann kann es auch schon an die Arbeit gehen. Für verschiedene Linienstärken nutzt einfach andere Aufsätze und experimentiert ein bisschen mit dem Gerät. So entsteht nach und nach ein tolles, kleines Kunstwerk, das sich für ewig eingebrannt hat. Eine super Last-Minute-Idee für Weihnachten wie ich finde!

6

11

10

3 Kommentare

  1. Mathilde sagt

    Super schön! Toller Blog! Ich freue mich jedes Mal neue Beiträge von dir zu lesen! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.