Bastelstube
Kommentare 5

Mach neu aus alt!

Nun wohne ich schon ein paar Monate im schönen Hamburg und mein neues Zimmer sieht noch immer etwas kahl aus. Eine Kommode, ein Nachttisch, ein Teppich, ein großer Wandspiegel und und und … Es fehlt einfach noch so einiges.

Da kam mir die Idee meines Vaters gerade recht. Aus alten Böcken, die er in seiner Garage zwischengelagert hatte, und ein paar alten Holzbrettern sollte ein schöner Schreibtisch gezaubert werden. Gesagt – getan! Die Böcke wurden nur leicht abgeschliffen, die alten Bretter für die Schreibtischoberfläche etwas stärker. Anschließend wurde die Platte leicht versiegelt, damit es beim Arbeiten keine Splitter gibt. Die Bretter zu einer großen Platte zusammenschrauben, auf den Böcken arrangieren und noch einmal verschrauben – fertig ist der DIY-Schreibtisch. Natürlich könnte man den Tisch nun noch lackieren oder lasieren, aber mir gefällt der naturbelassene, rustikale Look einfach am besten.

Und schon ging es an’s Dekorieren. Laptop, Lämpchen (von Leitmotiv via Lilians House), Aufbewahrungsbox (von Bolia), Wecker (von Habitat) und kleine Vasen (von Kähler via Stilbegeistert) durften natürlich nicht fehlen. Außerdem musste noch ein schönes Bild her. Das Bild auf dem Foto mit dem Titel „Der 14te Inka“ stammt von dem Künstler Ciaran Tebbe (via artbox44). Entstanden ist das Bild nach einer Südamerika-Reise, inspiriert hat ihn der „Maya-Weltuntergang“ im Jahr 2012. Ich bin total begeistert von dem Bild, weil es filigran und kraftvoll zugleich ist und weil das Gelb auf schwarzem Hintergrund so schön strahlt. Einfach ein echter Hingucker!

Jetzt, wo der Schreibtisch so schön dekoriert ist, macht das Bloggen gleich doppelt Spaß. Eine gute Basis also, um ab jetzt wieder etwas aktiver Beiträge für Euch zu erstellen!

IMG_5369_NB2 IMG_5401_NB2 IMG_5412_NB2

5 Kommentare

  1. Liebe Juliane, ich like Deine Fotos immer nur in Instagram, Zeit für einen Kommentar auf Deinem Blog! Ich mag Deine Fotos sehr und freue mich immer über News! Viele liebe grüße aus Trier nach Hamburg! Kathrin*

    • Liebe Kathrin, vielen vielen Dank für Deinen lieben Kommentar! Das freut mich wirklich sehr! Viele liebe Grüße zurück nach Trier und ein schönes Restwochenende! Deine Jule

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.