Alle Artikel in: Lesestube

Eine Schüssel voll Glück: „Buddha Bowls“ von Annelina Waller

Let’s start Bowling! Aber bitte nicht in Castrop-Rauxel mit dem Kegelverein, sondern in der Küche. Denn Buddha Bowls sind DER neue Food-Trend 2017. Woher der kommt? Aus Kalifornien! Wer uns mehr über den Mega-Hype erzählt? Die 26-jährige Annelina Waller, die kreuz und quer durch good old California reiste, um die besten Bowl-Rezepte für uns zu finden und sie in ihrem jüngst erschienenen Buch „Buddha Bowls“ aus dem Hause Callwey zu präsentieren. Ihr fragt euch, was diese Buddha Bowls überhaupt sind? Eine Buddha Bowl soll uns in nur einer Schüssel den Tagesbedarf an allen wichtigen Nährstoffen liefern. Ob nur Gemüse, ein bisschen Fleisch oder Fisch – erlaubt ist, was schmeckt und unseren Körper mit den wichtigsten Proteinen, Kohlenhydraten, Vitaminen und Fetten versorgt. Ob zum Frühstück, zum Mittag oder am Abend – für jede Mahlzeit können wir uns eine ganz individuelle Buddha Bowl zusammenstellen. Die leckersten und interessantesten Rezeptideen dafür findet ihr in dem toll gestalteten Buch „Buddha Bowls“ aus dem Hause Callwey. Die Bilder sind wirklich ein Augenschmaus! Wer jetzt aber denkt, dass alles in die Schüssel kommt, …

Süße Versuchung – „Sugar Girls“

Lange habe ich nichts mehr von mir hören lassen, denn ich habe mir in den letzten Wochen den thailändischen Wind um die Ohren sausen lassen, unter Wasserfällen geduscht und Tag für Tag neue Strandentdeckungen gemacht. Wieder angekommen in Deutschland, gestalten sich die Tage mal wieder Grau in Grau. Doch plötzlich – oh Wunder – wurde es wieder hell und fröhlich-bunt. Und zwar zu dem Zeitpunkt als der Postbote mit dem neuesten Buch aus dem Hause Callwey vor der Tür stand. „Sugar Girls“ heißt das gute Stück, produziert von Jana Henschel, Ulrike Schacht und Meike Werkmeister. Schon beim Durchblättern der ersten Seiten bin ich wieder ins Träumen geraten. Denn wer wollte nicht schon mal sein eigenes Café eröffnen. „Sugar Girls“ erzählt genau davon – von Geschichten junger Frauen, die ihren Traum ein eigenes Café zu eröffnen, verwirklicht haben. 20 Frauen aus 20 Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz geben uns Einblicke in ihre eigenen, kleinen und großen Cafés, berichten von Anfangsschwierigkeiten, Ängsten, Herausforderungen, aber auch vom Ankommen, Glück und ihrer neu gefundenen Energie. Das Buch ist aber nicht …

Wohnideen aus dem wahren Leben von Petra Harms

Auch wenn es nicht besonders kalt ist zurzeit, mag man nicht wirklich raus bei diesem Dauer-Niesel-Schmuddel-Grau. Genau die richtige Zeit also, um es sich mit schönen Büchern auf dem Sofa bequem zu machen. Und da gibt es momentan wirklich genügend Stoff am Living-Lektüre-Himmel. Mein absoluter November-Favorit ist das Buch Wohnideen aus dem wahren Leben von Petra Harms. WOHNIDEEN AUS DEM WAHREN LEBEN (PETRA HARMS) Dieses Buch ist wirklich der Knaller! Denn hier geben uns die 15 besten Living-Blogger aus sechs verschiedenen Ländern einen Einblick in ihre Wohnungen und verraten uns DIE Wohn-Trends 2015 und 2016. Im Prinzip liest sich das Buch ein bisschen wie ein Jahrbuch der digitalen Designszene. Wer also so gar keine Idee hat, wie er mit einfachen Tricks einrichten soll um wirklich up-to-date zu sein, der muss nur durch dieses Buch blättern. So viel sei verraten: Metalle wie Gold und Messing erobern nach dem langen Kupfer-Kult nun endlich auch unsere Stuben. Gepaart mit exotischem Grünzeug wie Sukkulenten, Monstera und Co. kommt jetzt in den heimischen vier Wänden ein bisschen Dschungel-Feeling auf. Doch neben Trends verraten uns …

„Herzlich Willkommen“ im Minimarkt

Was für ein toller Abend! Am 23. September war es soweit – Steffi Luxat von OhhhMhhh stellte endlich ihr viertes, heiß ersehntes, Buch „Herzlich Willkommen“ im Conceptstore Minimarkt im Hamburger Schanzenviertel vor und ich war live dabei. Eine bessere Location konnte sich die Bloggerin und Journalistin gar nicht aussuchen, denn der Minimarkt ist wirklich mehr als einladend. Passend zum Thema der neuen Living-Lektüre bestach der kleine Laden an diesem Abend durch herrlich dekorierte Tafeln – überall wunderschöne, wilde Blumen (viele davon kamen auch von den Gästen), goldenes Besteck, Marmor, Glanz und Gloria. Ganz nach meinem Geschmack also! Apropos Geschmack: Unser Gaumen wurde von Frank Brüdigam vom gleichnamigen Eimsbüttler Restaurant Brüdigams verwöhnt. Neben yummy Süßkartoffel-Pommes gab es super leckere Mini-Burger. Da musste ich schon mehr als einmal zugreifen. Die Finger lassen konnte ich nicht nur vom tollen Fingerfood, auch das neue Buch wurde zwischen all dem Gewusel schon mehr als einmal hastig durchgeblättert. Dabei habe ich mir doch vorgenommen, erst dieses Wochenende reinzuschauen. Aber schon der erste Blick hat sich gelohnt. Die tollen Wohnungen und Geschichten dahinter haben …

So geht Wohnen von Judith Wilson

Endlich gibt’s wieder neue Wohnlektüre aus dem Hause Callwey! „So geht Wohnen“ heißt das neue Werk der britischen Styleexpertin Judith Wilson, die u.a. auch für die „Elle Deco“ oder „House & Garden“ schreibt. In ihrem Buch geht es – wie der Titel schon sagt – darum, wie Wohnen geht und wie man seine eigenen vier Wände mit kreativen Ideen erfolgreich umgestalten kann. Ganz schön ehrgeizig die Frage nach dem „perfekten“ Wohnen auf 160 Seiten beantworten zu wollen, dachte ich mir, als ich das Buch in meinen Händen hielt. Aber ich ließ mich überraschen… In den einzelnen Kapiteln erklärt die Autorin sehr detailliert wie, passend zum individuellen Lifestyle, richtig geplant, kreiert und eingerichtet wird. Jeder Raum wird genauestens unter die Lupe genommen und anhand toller Fotografien erklärt. Dabei vernachlässigt Wilson keinen einzigen Raum und gefühlt keinen Aspekt des Wohnens und liefert unzählige hilfreiche Tipps und Tricks. Mir persönlich waren es schon fast zu viele Ratschläge und Wohnweisheiten, aber wer wirklich perfekt wohnen will, dem kommen viele Tipps mit Sicherheit sehr entgegen. Stichwort „perfekt“: Die abgebildeten Räume …

„Wie eine Wohnung ein Zuhause wird“ von Stefanie Luxat

Juhu! Endlich ist es soweit: Meine Lieblings-Bloggerin und Einrichtungsexpertin Steffi Luxat von Ohhhmhhh hat ihr erstes Wohnbuch mit dem Titel „Wie eine Wohnung ein Zuhause wird“ auf den Markt gebracht! Auf fast 200 Seiten dreht sich alles rund um das Motto „Ich bin gekommen, um zu bleiben!“. Damit trifft die Autorin meiner Meinung nach den Nerv der Zeit, denn heutzutage ist es ja nicht gerade unüblich den Wohnort und damit die Bleibe häufig zu wechseln. In verschiedenen Wohnstrecken von Freunden und Interviews mit Stilexperten zeigt Steffi wie unterschiedlich die eigenen vier Wände zum wohnlichen Zuhause werden können ohne dabei zu belehren. Vielmehr wirft sie altbekannte Wohnregeln über Bord und animiert in puncto Einrichtung mehr auf sein Bauchgefühl zu hören. Von wegen „Flure müssen hell sein!“ – Wer hätte gedacht, dass ein schmaler langer Flur auch in tiefblauem Indigo begeistern kann?! Erst so kommen nämlich helle Bildergalerien richtig zur Geltung. Solche und weitere „Umdenk-Tipps“ sowie DIY-Ideen finden sich in „Wie eine Wohnung ein Zuhause wird“ zuhauf. Ähnlich wie auf ihrem Blog Ohhhmhhh begegnet die Autorin Steffi Luxat dem Leser auf …

Mein Zuhause – bunt & selbstgemacht von Selina Lake

Wer bisher den Regeln „Grün und Blau schmückt die Sau“ oder „weniger ist mehr“ Glauben schenkte oder der Meinung war, dass man es in puncto Einrichtung und Dekoration bloß nicht zu bunt treiben sollte, der sollte jetzt aufpassen. Denn die Londoner Interior-Stylistin, Autorin und Bloggerin Selina Lake belehrt uns in ihrem Buch Mein Zuhause – bunt & selbstgemacht (z.B. über ebook.de) eines Besseren. Hier  dreht sich alles um Stoffe, Farben, Deko, Muster und natürlich um DIY-Ideen. In einzelnen Kapiteln, die sich unter anderem mit Themen wie Re- und Upcycling-Projekten, Farben und Mustern oder Textilien beschäftigen, gibt die Autorin nützliche Tipps rund ums Einrichten und Dekorieren. Sie erklärt anschaulich wie man mehrere Farben und Muster mixt ohne den Raum optisch zu überfrachten oder liefert nützliche und einfach umzusetzende DIY-Ideen. Nachdem ich das Buch entspannt auf meinem Balkon durchgeblättert habe, habe ich tatsächlich mehr Lust auf Farbe bekommen, obwohl ich mir noch kurz zuvor vorgenommen hatte, mein nächstes Zimmer oder gar meine erste eigene Wohnung ganz minimalistisch einzurichten und zu dekorieren. Erstaunlicherweise schafft es Selina Lake tatsächlich, dass ein purpurroter Orientteppich …