Bastelstube
Kommentare 2

Blaumachen

Heute wird blaugemacht! Gestern bin ich mit einer Freundin mal wieder bei IKEA gewesen und wie das immer so ist: Eigentlich wollte ich nichts kaufen. Aber als ich weiße Teller am Horizont der Küchenabteilung entdeckte, fiel mir wieder ein, dass ich euch ja ein DIY angekündigt und versprochen habe. Inspiriert vom tollen Geschirr von Suite One Studio, wollte ich auch gern Teller mir Porzellanfarbe gestalten. Damit es aber nicht eine 1-zu-1-Kopie des Vorbilds wird, habe ich mir etwas anderes überlegt und ein bisschen herumexperimentiert.

Das braucht man:

  • (weiße) Teller (Ich habe meine für nur 0,99€/Stück bekommen.)
  • Porzellanfarbe (um 2-3€, ich habe mich für ein tiefes Nachtblau entschieden)
  • alte Zahnbürste oder andere Bürste
  • Unterlage/Zeitungspapier

Was du brauchst

image2

Als erstes habe ich die Farbe im Töpfchen aufgerührt und auf einer Folie verteilt. Dann habe ich die Bürste gut mit der Farbe durchgenässt.

image3

Und los geht die Spritztour! Ich habe verschiedene Bürstengrößen und Spritzrichtungen ausprobiert. Das ergibt besonders tolle Effekte!image2-1

Eigentlich war der Plan alle drei Teller mit der Spritztechnik zu verschönern, aber dann habe ich mich umentschieden und auf den zweiten Teller einfach wild Farbe gegossen.

image4

Damit das Muster besonders schön wird, habe ich den Teller mehrfach gedreht und dadurch hübsche Laufnasen erzeugt.image5

image3-1

Für den dritten Teller habe ich mir eine Art Stempeltechnik überlegt. Die Folie, mit der die Teller voneinander getrennt waren, habe ich einfach fest zusammengedrückt, in die Farbe getunkt und wie einen Stempel auf den Teller gedrückt.

image6

Durch viel oder wenig Farbe und Druck wird das Ergebnis besonders schön.

image7

Nun die Farbe drei Tage austrocknen lassen, damit sie spülmaschinenfest wird, und fertig sind die kleinen, äußerst erschwinglichen DIY-Kunstwerke. Eigentlich viel zu schön um davon zu essen. Vielleicht bekommen sie auch einen netten Platz an der Wand.

image4-1

Wie gefallen euch die Teller und welche Technik ist euer Favorit?image1-1

 

2 Kommentare

  1. Liebe Jule,
    das ist ja ein total schönes DIY!! Ich bin auch ein großer Fan von dem feinen Geschirr von Suite One Studio. Es ist einfach so schön! Deine Teller können da aber locker mithalten. Ich möchte auch schon seit längerem Becher/Tassen bemalen. Vielleicht mach ich das jetzt auch endlich mal 🙂

    Allerliebste Grüße
    Rebecca

    • Liebe Rebecca,

      vielen, vielen Dank für Deine lieben Worte. Es freut mich, dass Dir die Teller so gut gefallen. Es lohnt sich wirklich so ein kleines DIY-Projekt zu starten, denn es ist so schnell gemacht und es macht wahnsinnig Spaß 🙂

      Also Dir noch ein sonniges Wochenende und viel Spaß beim Gestalten 🙂
      Liebste Grüße
      Jule

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.